„Hoffnungsschimmer am Horizont“

Der große Jahresrückblick der Good News Magazin Community

von | 29. Dezember, 2021

Manche sagen, das Ende eines Jahres sei eine Zeit der Entschleunigung. Eine Zeit, in der wir uns zurücknehmen und nach dem Stress der vergangenen zwölf Monate besonders auf uns und unsere Liebsten achten. Durchatmen. Ohne To-do-Liste und Zeiterfassung aus dem Fenster schauen.  

In erster Linie ist das Ende eines Jahres eine Zeit des großen Erinnerns. Auch wir wollen das Ende des Jahres zum Anlass nehmen, um zurückzublicken. Deshalb wollten wir von unseren Leser:innen wissen, was sie 2021 bewegt hat, welche Bedeutung das Good News Magazin für sie hat und worauf sie sich im kommenden Jahr freuen.

Romina

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Der positive Schwangerschaftstest nach vergeblichen 2 Jahren 🙂

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Zu viele! Unter anderem das Pelzverbot für die Modebranche in Israel, Start-ups kompostierbare/essbare Verpackungen herstellen und erfolgreiche Projekte zur Säuberung der Meere. Ich denke jeder kleine Schritt und jede Investition in Zeit, um so etwas zu entwickeln sollte belohnt werden!

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Manchmal verliert man den Blick für das Gute, unter all den negativen Nachrichten. Ich erwische mich manchmal dabei, alles schwarzzusehen und denke, die Welt wird einfach immer schlimmer. Die Good News zeigen einem, dass es durchaus tolle Neuigkeiten gibt und machen einfach gute Laune!

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Ich würde mich freuen, wenn es mehr Sensibilität in Bezug auf Billig-Fleisch und tierische Produkte aus Massentierhaltung geben würde. Eine stärkere Reglementierung bei der Haltung, eine verpflichtende Transparenz bezüglich der Herkunft und ein Verbot von den untersten Haltungsstufen 1 und 2.

Johanna

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Ich versuche das Positive auch in kleinen Dingen zu sehen, die Good News heitern da definitiv den Tag auf! Wenn man liest, dass etwas gefunden wird, um die Ozeane von Plastik zu befreien, kranken Menschen zu helfen oder die Natur zu schützen, macht mich das glücklich.

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Der „Zukunftsplan Pflege“. Dadurch wird dieser zusätzliche Kraftakt für die Betroffenen als Job anerkannt und nicht als reine Selbstverständlichkeit. Das fand ich eine der schönsten Good News!

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Da ich schon vorher sehr positiv und optimistisch war, hat mich das Good News Magazin nur weiter darin bestärkt. Auch wenn in der Welt viel Schlimmes passiert und die Tagesschau voller Bad News ist, gibt es auch Dinge, über die man sich freuen kann und wo es gutes zu berichten und Fortschritt zu verzeichnen gibt!

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Der aktuellen Situation geschuldet: Dass die Pandemie bekämpft werden konnte und niemand mehr an dem SARS-CoV-2 Virus sterben muss. 

Matthias

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Da gab es so einiges. Wichtig ist, sich auch an den kleinen Dingen im täglichen Leben zu erfreuen und die schönen Momente zu genießen.

Und natürlich meine Freundin! 😊

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Ich fand den „Green Wall“ beeindruckend. Da wird nicht nur überlegt und geredet, sondern da sprechen die Taten. Ein ganz tolles und riesiges Projekt!!

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Naja, so weit würde ich jetzt nicht gehen. Fakt ist aber, dass die guten Dinge zu unbeleuchtet bleiben. Es muss eine Balance geben, man hört zu viel vom Schlechten auf der Welt. Das bleibt dann leider in vielen Köpfen hängen.

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Eine Entspannung mit Russland, mehr Zusammenhalt und Freundschaft in der EU, neue Ideen und Lösungen zum Umweltschutz und natürlich mehr Menschlichkeit – ganz allgemeiner Natur.

Janina

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Mein Sohn, geboren im April 2020

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Oh, da gab es einige aus so unterschiedlichen Bereichen. Eine, auf die ich schon seit so langem gewartet habe, ist die, dass nicht-heterosexuelle Männer jetzt Blut spenden dürfen. Eine Diskriminierung ohnegleichen war das. Alle anderen Gruppierungen dürfen wild mit allen Sex haben und können dennoch Blut spenden. Es wird doch ohnehin kontrolliert, das gespendete Blut. 

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Nicht immer nur die schlechten Nachrichten, die heutzutage so schnell und zahlreich zu bekommen sind, zu sehen, sondern auch all die kleinen und großen guten Nachrichten zu lesen, macht einfach zufriedener und glücklicher. Gerade mit einem kleinen Kind, das die Zukunft noch vor sich hat und dem man ja ein schönes Leben wünscht. 

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Dass Diktatoren wie in Polen, Russland, Brasilien, Ungarn, der Türkei, Nordkorea etc. auf wundersame Weise bessere, menschenfreundlichere Wege einschlagen. Und dass die Gesellschaft wieder mehr zueinander findet trotz anhaltender Corona-Situation. 

Steffi

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Dass die Inzidenz im Sommer so niedrig war, dass ich in den Urlaub fahren und unbeschwerte Zeit mit Freunden und Familie verbringen konnte.

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Neuer Bluttest erkennt 50 Krebsarten im Frühstadium.

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Social Media ist so voll mit negativen Nachrichten, die einem teilweise mit dem Gefühl absoluter Machtlosigkeit zurücklassen. Das Good News Magazin bietet da eine willkommene Abwechslung und einen kleinen Hoffnungsschimmer am Horizont.

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

„Covid-19 auf mysteriöse Art und Weise verschwunden“.

Jessica

Illustration: Ein Mesch mit Herz am richtigen Fleck.

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Dass ich keinen zusätzlichen Sauerstoff mehr brauche. Und das Hündchen der Nachbarin.

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Der Impfstoff gegen die Malaria. Der wird unzählige Leben retten.

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Er ist etwas positiver geworden.  

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Verbot von ABC-Waffen weltweit.

Jens

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Das Jahr hat einige positive Entwicklungen gezeigt. Als aktiver Gewerkschafter konnten wir die schwierigen (Corona)Bedingungen bessern und wurden bei den Personalratswahlen für die gute Arbeit der letzten fünf Jahre belohnt. Parallel konnte ich zwei wichtige berufliche Etappen nach längerer Zeit hinter mich bringen und kann so nächstes Jahr eine bessere Balance zwischen Beruf und Freizeit finden. Mit meinem neuen Mountainbike konnte ich die Natur noch besser mit Sport verbinden. Gesundheitlich sind meine Familie und ich gut durchgekommen und es gab keine riesigen Katastrophen. 

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Es gab zum Glück ganz viele positive Umweltnachrichten, wie beispielsweise die Stadtmauer aus Bäumen um Madrid. Politisch gesehen waren das Ende von Donald Trump, innenpolitisch das Ende von Julia Klöckner und Andreas Scheuer gute Nachrichten. Außerdem gab es noch mehr Länder mit Mindesteinkommen (Grundeinkommen) und Mindestrente.

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Im Gegensatz zu vielen konventionellen Nachrichten, die ich in Coronazeiten immer mehr meide, tun die guten Nachrichten ihr übriges für eine positivere Weltsicht. Nicht alles ist gut, aber eben auch nicht so viel schlecht. Die Geschichte war eben (leider) immer schon aus kleinen Schritten zusammengesetzt. Die Good News geben Hoffnung. Auch wenn man für gute Nachrichten mehr Empathie aufbringen muss, als für schlechte.

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Politikwechsel – Deutschland gibt mehr Geld für kleinere Klassen in Schulen aus. Bildung ist mehr als nur ein Lippenbekenntnis.

Klimawechsel – Dank der gemeinsamen Anstrengungen aller Staaten der Erde erreichen wir schon in drei Jahren die Klimaneutralität (ohne Mogelpackungen). 

Sinneswandel – Alle Staaten boykottieren Olympia und die Sklaven-WM in Qatar und veranstalten ein karitatives Gegenevent.

Geldumwandlung – Die Milliardäre der Welt legen Ihr Geld sinnvoll in Vermögenssteuern an und verzichten auf den einen oder anderen Weltraumausflug dafür.

Lebenswandel – auch die letzten vom Glauben Irrgetriebenen sehen ein, dass echter Laizismus der richtige Weg ist. 

Suresh

Illustration: Ein Mesch mit Herz am richtigen Fleck.

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Viele neue Menschen aus verschiedenen Ländern kennengelernt zu haben und dabei viele interessante Einblicke in unterschiedliche Kulturen und Perspektiven erlangt zu haben. 

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

„Die Europäische Kommission vergibt 60.000 kostenlose Interrail-Tickets an junge Europäer:innen.” Eine Aktion, die jungen Menschen den europäischen Gedanken näher bringt und auch finanziell Schwächeren die Möglichkeit bietet, die Vielfalt der europäischen Staaten zu entdecken und zu erleben.

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

In der aktuellen Zeit überwiegen negative Nachrichten und fluten die Medien, dabei wird das Bewusstsein oft getrübt und man vergisst sich an den positiven Veränderungen zu erfreuen. Das Good News Magazin zeigt, es benötigt nicht immer bahnbrechende, innovative Ideen um zu einer positiveren Welt beizutragen, oft schon sind es die kleinen Dinge die genügen. Denn auch all diese kleinen Dinge bewirken gemeinsam etwas weitaus Größeres.

Hanna

Illustration: Ein Mesch mit Herz am richtigen Fleck.

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Dass ich inmitten der negativen News von Umweltkatastrophen bis hin zu Corona und Krieg auch mal lächeln konnte dank eurer Positivität und Good News.

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Sooo viele News haben mich überrascht und beeindruckt. Zum Beispiel: In Indonesien wurde ein Korallenriff wiederhergestellt! Wouh! Für mich war das Thema Meere und Riffe ein hoffnungsloser Fall. Aber da habe ich mich wohl geirrt. Hoffentlich hört man sowas in Zukunft öfter.

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Positive Psychologie und Optimismus.  

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Dass sich die Umweltkatastrophen minimieren.

Emanuelle

Illustration: Ein Mesch mit Herz am richtigen Fleck.

Was hat Dich in diesem Jahr glücklich gemacht?

Die vielen tollen Leute, die ich in diesem Jahr, trotz Corona, kennenlernen durfte. Menschen, die sich für die gleichen Werte und Ziele einsetzen wie ich.

Welche Good News hat Dich besonders beeindruckt? Warum?

Die Nachricht, dass der UN-Menschenrechtsrat eine gesunde, saubere und nachhaltige Umwelt als unser Menschenrecht erklärt hat, hat mich besonders gefreut. (Auch wenn es irgendwie absurd ist, dass es nicht als eine Selbstverständlichkeit gilt. Aber auf welches Menschenrecht trifft dies schon nicht zu.)

Es stimmt mich irgendwie hoffnungsvoll, es zeigt auf, dass wir allen Grund dazu haben, wütend zu sein, zu protestieren und zu kämpfen.

Wie hat das Good News Magazin Deinen Blick auf die Welt verändert?

Es gibt mir Hoffnung. Wir Menschen hätten so viel Potenzial, das wir viel zu wenig ausschöpfen. Good News Magazin verbreitet so viele gute Ideen von Menschen, die unsere Welt ein Stück besser machen. 

Über welche Good News würdest Du Dich im nächsten Jahr freuen?

Über alle 🙂

Besonders würde mich freuen, wenn wir mit den Klimazielen auf Kurs kommen würden.

Auch wir, das Good News Magazins, blicken auf ein Jahr voller guter Nachrichten und erhellender Geschichten zurück. Das wäre ohne eure Unterstützung nicht möglich gewesen! Deshalb wollen wir Danke sagen: Danke, an all euch tolle Menschen, die das Good News Magazin lesen und unterstützen. Danke für die tollen Antworten, die wir auf unsere Fragen erhalten haben. Und vor allem: Danke an alle, die den positiven Blick bewahren und unsere Idee in die Welt tragen!

Wenn ihr noch weitere positive Gedanken und hoffnungsvolle Ausblicke lesen wollt, findet ihr hier unsere Feel Good Tipps. Außerdem erzählen wir euch Silvester, worauf wir uns im nächsten Jahr freuen. Seid gespannt!

Beitragsbild: Keira Burton | pexels.com

Unterstütze die Arbeit von Paul Esser und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Schon ab 3,50 € pro Monat kannst du unabhängigen und vor allem Positiven Journalismus fördern.
Schließe jetzt ein Probeabo ab und profitiere von exklusiven Vorteilen wie z. B. dem digitalen & gedruckten Jahresrückblick 2021!

GNM+

Paul Esser

Paul Esser ist stellvertretender Chefredakteur beim Good News Magazin. Wenn er gerade keine Medien macht oder konsumiert, studiert er Politikwissenschaften und Psychologie. Warum das alles? Lösungen waren schon immer spannender als Probleme!

Diese Good News könnten dich auch interessieren