Dank euren Abonnements!

Plastic Fischer hat im letzten Jahr 32 Tonnen Plastik aus verschmutzten Flüssen entfernt

von | 15. Januar, 2022

Seit vergangenem Jahr arbeitet das Good News Magazin mit Plastic Fischer zusammen. Wir zeigen euch, was wir in dieser Zeit gemeinsam erreicht haben.

Nach wissenschaftlichen Schätzungen schwimmen bis zu 200 Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Ozeanen. Jedes Jahr kommen nach Angaben des WWF bis zu  zwölf Millionen Tonnen dazu. Aber nicht, wenn es nach Plastic Fischer geht. Das deutsche Start-up hat im letzten Jahr über 32 Tonnen Plastikmüll aus verschmutzten Flüssen entfernt – vor allem in Indien und Indonesien. Das entspricht etwa 1,6 Millionen Plastiktüten. 2022 soll es zehnmal so viel Müll werden.

Unsere Mitglieder unterstützen Plastic Fischer dabei ganz direkt: Denn ein Teil ihrer Abonnements geht direkt an Plastic Fischer. Mit jedem Abo können auf diese Weise bis zu 12 Kilogramm Müll aus den Flüssen entfernt werden. Dank unserer aktuellen Abo-Aktion konnten wir den Beitrag des Good News Magazins von 342 auf 1087 Kilogramm steigern.

Mit dieser Bildergalerie zeigen wir, welch tolle Arbeit Plastic Fischer leistet.

Herzstück der Arbeit von Plastic Fischer sind Trashbooms: Schwimmende Müllbarrieren, die den Plastikmüll am Weiterfließen hindern. Diese Barriere befindet sich im indischen Varuna-Fluss.

Diese Trashbooms können bis zu 5.000 Tonnen Plastikmüll am Tag stoppen. Wie hier in Bandung, wo Plastic Fischer mindestens zehn weitere Barrieren installieren wird.

Ist der Müll erst einmal gefangen, wird er mit Netzen eingesammelt. Dabei kommen schwimmende Plattformen zum Einsatz.

Gemeinsam mit Unternehmen vor Ort werden die Trash Booms kostengünstig gefertigt und gewartet.

Hier seht ihr Plastic Fischer-Gründer Karsten Hirsch beim Bau der sogenannten Walking Trash Booms. Sie ermöglichen es, den Müll direkt von der Barriere aus zu sammeln.

Unterstützung erhält Plastic Fischer auch von der indonesischen Armee.

Das Team packt nicht nur im Wasser an. Hier sammeln Helfer:innen Plastik am Strand des Ganges-Flusses.

Ein Großteil des Mülls wird anschließend getrocknet, sortiert und recycelt.

Vielen Dank, dass Ihr Teil der Good News Magazin-Familie seid!

Ihr wollt Plastic Fischer auch unterstützen? Dann schließt jetzt ein Abo beim Good News Magazin ab und helft dabei, noch mehr Plastik aus dem Wasser zu holen – ganz nebenbei ermöglicht ihr Positiven Journalismus, erhaltet den Jahresrückblick 2021 und lest alle GNM+ Artikel.

Bilder: Plastic Fischer / HBLC Marketing

Unterstütze die Arbeit von Paul Esser und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Schon ab 3,50 € pro Monat kannst du unabhängigen und vor allem Positiven Journalismus fördern.
Schließe jetzt ein Probeabo ab und profitiere von exklusiven Vorteilen wie z. B. dem digitalen & gedruckten Jahresrückblick 2021!

GNM+

Paul Esser

Paul Esser ist stellvertretender Chefredakteur beim Good News Magazin. Wenn er gerade keine Medien macht oder konsumiert, studiert er Politikwissenschaften und Psychologie. Warum das alles? Lösungen waren schon immer spannender als Probleme!

Diese Good News könnten dich auch interessieren

Good-Newsletter

Melde dich jetzt kostenlos an und erhalte jedes Wochenende unsere Good News der Woche.

Datenschutz

Bald kommt Post!