Wertschätzung ist ein Gewinn – menschlich und unternehmerisch

Neue Strukturen in Unternehmensführung

von | 29. Mai, 2022

Präsentiert von ROCK YOUR WORK (Werbung)

Viele weitere Themen einer positiven Arbeitswelt gibt es im neuen Buch ROCK YOUR WORK.

Unternehmensführung geht (auch) anders: CEO Dan Price hat den internen Mindestlohn angehoben und sein Gehalt um 90 % gesenkt. So konnte der Umsatz verdreifacht und die Anzahl der Angestellten verdoppelt werden.

Friedrich der Große, König von Preußen, sagte einmal: „Ich bin der erste Diener des Staates.“ Genauso sollten sich heutige Führungskräfte sehen. Sie haben schon immer dafür gesorgt, dass es ihrem Unternehmen gut geht. Doch der Weg ist heute ein anderer. Nur wenn es den Menschen im Unternehmen gut geht, geht es dem Unternehmen gut.

Neue Arbeit setzt viele Freiheiten voraus. Und Freiheiten setzen Großzügigkeit und gegenseitiges Vertrauen voraus.

„Wenn ich kontrollieren muss, dass die Leute arbeiten, ist grundsätzlich was falsch“

Anna Yona von der Schuhfirma Wildling Shoes.

Damit Führungskräfte sich nicht im Wandel verlieren, müssen sie sich und ihre Arbeit immer wieder in Frage stellen. Diene ich dem Unternehmen? Diene ich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern?

Als Chef „mangelhaft“ bis „ungenügend“?

Bodo Janssen, Chef der ostfriesischen Upstalsboom-Hotels, realisierte erst durch eine Mitarbeiterbefragung, wie unbeliebt er als Vorgesetzter war. In Schulnoten bekam er eine fünf bis sechs. Auf die Frage „Was brauchst du, um besser arbeiten zu können?“ hatte ein Angestellter geantwortet: „Einen anderen Chef als Bodo Janssen“. Janssens Ego – einst so groß wie eine Turnhalle – crashte auf die Größe einer Erbse. Es folgte eine komplette Kehrtwende.

Ein grundlegender Wandel in der Unternehmensführung

Janssen zog sich in ein Kloster zurück, wo er zu einer neuen Haltung zum Leben und zur Arbeit fand. Danach veränderte er die Unternehmensführung. Was so einfach klingt, war ein langer Prozess. Nach mehr als einem Jahrzehnt des Trainings war die Unternehmenskultur rundum erneuert. Heute sagt Janssen:

„Sinn- und menschenorientierte Führung erkennen wir an Mitarbeitern, die abends aufrechter nach Hause gehen als sie morgens gekommen sind. Bestenfalls ist es nicht die Führungskraft, die die Menschen aufrichtet, sondern die starke Führungskraft unterstützt die Menschen dabei, sich selbst aufzurichten.“

Bodo Janssen

Mit Auszubildenden macht der Chef persönlich Bergtouren auf den Kilimandscharo. So erleben sie gemeinsam Verantwortung und überwinden Grenzen. Janssen wurde zum Vorreiter für eine neue Haltung und Arbeitskultur in der Unternehmensführung. Sie macht Führungskräfte bei Upstalsboom zu Dienstleistern der 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Menschlich haben alle gewonnen. Und wie sieht es mit dem Erfolg aus unternehmerischer Sicht aus? Die Upstalsboom-Hotels haben sogar im Corona-Jahr 2021 den Umsatz gesteigert.

Wertschätzung ist ein Gewinn – menschlich und unternehmerisch

Dan Price beschloss 2016, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Unternehmens Gravity einen Mindestlohn von 70.000 US-Dollar pro Jahr zu bezahlen. Sein eigenes Gehalt von einer Million Dollar strich er und ersetzte es mit dem neuen Mindestlohn. Die Medien waren sich einig, dass das Experiment als Fiasko enden würde. Fünf Jahre nach dem Start des Experiments hat sich die Anzahl seiner Angestellten verdoppelt, der Umsatz wurde verdreifacht. Auffällig ist auch die Familienplanung der Kolleginnen und Kollegen. Zehnmal mehr Babys als zuvor wurden geboren.

„Durch den hohen Lohn hatten wir die Sicherheit, eine Familie gründen zu können“, erzählt eine Mitarbeiterin.

Dan Price hat Unsicherheit gestrichen und durch finanzielle Sicherheit ersetzt. Wertschätzung führt zu Loyalität und Treue von Angestellten. Mit klaren Unternehmensprinzipien lässt sich diese Wirkung noch steigern.

Beitragsbild: Unsplash / Sergey Pesterev

Unterstütze die Arbeit von Martin Gaedt und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Schon ab 3,50 € pro Monat kannst du unabhängigen und vor allem Positiven Journalismus fördern.
Schließe jetzt ein Probeabo ab und profitiere von exklusiven Vorteilen wie z. B. dem digitalen & gedruckten Jahresrückblick 2021!

GNM+

Martin Gaedt

Martin Gaedt ist Autor der Bücher "Rock Your Idea" und "Mythos Fachkräftemangel". Er ist Arbeitsmarktexperte, mehrfacher Unternehmensgründer und war 2007 bis 2020 Arbeitgeber. Good Work mit Raum zur Entfaltung, Ideenfitness und Provotainment liegen ihm am Herzen, denn Fragen, Humor, Provokation und engagierte Kolleg:innen sind der Keim aller Veränderung.

Diese Good News könnten dich auch interessieren