Neun Pflanzen für fleißige Bienchen

So schützen wir Wildbienen und helfen ihnen, genug Nahrung zu finden

von | 2. Juni, 2021

Wildbienen auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten zu unterstützen ist ganz einfach.

Meist denken wir an die gute, alte Honigbiene, wenn wir darüber reden, wie wichtig Bienen für den Umweltschutz sind. In Deutschland gibt es jedoch fast 600 Arten von Wildbienen, die Hälfte gilt als stark gefährdet. Wildbienen sind kleiner als Honigbienen und meist Einzelgänger – und: sie sind enorm wichtig! Daher sollten wir sie daher nicht außer Acht lassen und zum Beispiel mit geeigneten Futterpflanzen unterstützen.

Wichtig bei der Auswahl von Pflanzen: bio oder regional

Bevor wir uns Gedanken darüber machen, welche Pflanzen wir den Wildbienen in unserer Umgebung anbieten, ist eines entscheidend: Es sollten Bio-Pflanzen sein oder komplett regional gezogene Zierpflanzen. Warum? Anlässlich des Weltbienentages 2021 am 20. Mai hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 eine Untersuchung von sogenannten wildbienenfreundlichen Pflanzen in Auftrag gegeben.

Dabei wurde festgestellt, dass nur 60 Prozent der getesteten Pflanzen keine Pestizide, Glyphosat oder Nicotinoide, also bienengiftigen Stoffe, enthielten. Die Wildbienen tragen diese über Pollen und Nektar weiter, sodass aus dem angedachten Wildbienenschutz schnell ein weitverbreitetes Bienensterben wird. Neben Pestiziden machen Flächen ohne Wildblumen und Überdüngung den Wildbienen das Leben schwer. Doch: Es gibt einiges, das wir tun können, um Wildbienen mit geeigneten Pflanzen zu unterstützen.

Knollen- und Zwiebelpflanzen, Gehölze und Sträucher, Stauden und Wiesenblumen – für alle was dabei

Wildbienen haben einen breit gefächerten Geschmack. Wer genug Platz hat, kann demnach ein ganzes Wildblumenbeet anlegen. Manche der geeigneten Nahrungsquellen passen auch auf Balkon oder Terrasse, sodass wir alle leicht zum Wildbienenschutz beitragen können. Einige dieser nützlichen Pflanzen zeigen wir euch in der Galerie:

Das passende Hotel

Außerdem könnt ihr Wildbienen schützen, indem ihr ihnen ein passendes Wildbienenhotel zur Verfügung stellt. Auch hier ist es wichtig, dass ihr euch vorher informiert, ob das Modell eurer Wahl mit schädlichen Stoffen behandelt und in seiner Bauart wirklich für Wildbienen geeignet ist. Der NABU liefert dazu mehr Informationen und eine ausführliche Bauanleitung.

Beitragsbild: Bild von Martin Bächer / Pixabay

Unterstütze die Arbeit von Cinderella Gluecklich und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Schon ab 3,50 € pro Monat kannst du unabhängigen und vor allem Positiven Journalismus fördern.
Schließe jetzt ein Probeabo ab und profitiere von exklusiven Vorteilen wie z. B. dem digitalen & gedruckten Jahresrückblick 2021!

GNM+

Cinderella Gluecklich

Diese Good News könnten dich auch interessieren