Eine Sorge weniger

Kostenfreie Verhütung für junge Menschen in Frankreich

von | 21. Oktober, 2021

Ab dem 1. Januar 2022 übernimmt die staatliche Krankenkasse die Kosten für die Verhütungsmittel für junge Personen in Frankreich zwischen 15 und 25 Jahren.

„Immer mehr junge Frauen verzichten aus finanziellen Gründen auf die Verhütung“

Olivier Véran, Gesundheitsminister von Frankreich

Das sei der Grund für die neue Regelung. Dennoch ist dies nicht die erste Unterstützung in Frankreich für junge Personen. Bereits seit 1999 können Minderjährige die Pille danach bekommen, ohne ihre Sozialversicherungsnummer angeben zu müssen. Seit 2013 wird Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren kostenlose Verhütung ermöglicht. Seit letztem Jahr bekommen auch unter 15-Jährige die Antibabypille. Insgesamt sei die Anzahl der Schwangerschaftsabbrüche bei Minderjährigen in Frankreich in den letzten Jahren gesunken.

Ist die neue Regelung mit Bedingungen verknüpft?

Sowohl für Minderjährige als auch Volljährige besteht die seit 1999 geltende Regelung, dass die Sozialversicherungsnummer nicht angegeben werden muss. Zusätzlich bekommen Minderjährige das Notfallverhütungsmittel kostenfrei und ohne Rezept in der Apotheke. Volljährige erhalten das Notfallverhütungsmittel nur kostenlos, wenn sie zuvor bei einem Arzt waren.

Was ist mit Deutschland?

In Deutschland müssen Personen für ihre Verhütungsmittel zahlen. Dennoch gibt es schon Ansätze. 
So wurden beispielsweise im Modellprojekt “biko” die Kosten für die Verhütung von Januar 2017 bis Juni 2019 übernommen. Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Projekt ermöglichte insgesamt 4.480 Kostenübernahmen für Klient:innen mit weniger Geld in Erfurt/Artern, Halle an der Saale, Lübeck, Ludwigsfelde, Saarbrücken und Wilhelmshaven.

Dieser Artikel und unsere Arbeit sind nur dank Eurer Unterstützung möglich! Schließ jetzt ein Abo ab und werde Teil einer positiven Bewegung.

Beitragsbild: Reproductive Health Supplies Coalition / Unsplash

Unterstütze die Arbeit von Fatima Majed und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Schon ab 3,50 € pro Monat kannst du unabhängigen und vor allem Positiven Journalismus fördern.
Schließe jetzt ein Probeabo ab und profitiere von exklusiven Vorteilen wie z. B. dem digitalen & gedruckten Jahresrückblick 2021!

GNM+

Fatima Majed

Diese Good News könnten dich auch interessieren