Holz neu entdeckt für Satelliten

von | 24. August, 2021

Präsentiert von Provotainment
Präsentiert von Provotainment

Die Unternehmen kitsat, huld und UPM testen mithilfe der ESA im Herbst 2021, ob sich Sperrholz für Satelliten eignet.
Also wie Sperrholz Hitze, Kälte, Vakuum und Strahlung standhält. Dafür wurde der WisaWoodSat entwickelt, der erste Satellit aus Holz.

Satelliten bleiben in der Erdumlaufbahn

Tausende Satelliten umkreisen die Erde. Wenn sie ihre Aufgaben erledigt haben, sollten sie in die Erdatmosphäre gezogen werden und verglühen. Doch dieser Vorgang findet kaum statt, denn Schrott im Weltraum ist ein wachsendes Problem, zu dem auch das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum forscht.

Holz fliegt ins All

Jari Makinen, Astronom und Wissenschaftsjournalist, kommentierte die Absurdität und gleichzeitig die Genialität des Versuchs: „Als Raumfahrt-Geek habe ich mir schon eine ganze Weile Gedanken gemacht, wie Holz in der Raumfahrt verwendet werden könnte. Zunächst als eine Art Witz, aber dann durchaus mit einer gewissen Ernsthaftigkeit.“

Wenn der Versuch gelingt, könnten Satelliten zukünftig nachhaltiger konstruiert werden. Der WisaWoodSat wird zeigen, ob Holz als Baustoff die Trümmermassen von Satelliten reduzieren kann.

Bei Minute 53:26 ist der Prototyp zu sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitragsbild: Free-Photos / Pixabay

Unterstütze die Arbeit von Martin Gaedt und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Schon ab 3,50 € pro Monat kannst du unabhängigen und vor allem Positiven Journalismus fördern.
Schließe jetzt ein Probeabo ab und profitiere von exklusiven Vorteilen wie z. B. dem digitalen & gedruckten Jahresrückblick 2021!

GNM+

Martin Gaedt

Martin Gaedt ist Autor der Bücher "Rock Your Idea" und "Mythos Fachkräftemangel". Er ist Arbeitsmarktexperte, mehrfacher Unternehmensgründer und war 2007 bis 2020 Arbeitgeber. Good Work mit Raum zur Entfaltung, Ideenfitness und Provotainment liegen ihm am Herzen, denn Fragen, Humor, Provokation und engagierte Kolleg:innen sind der Keim aller Veränderung.

Diese Good News könnten dich auch interessieren

Good-Newsletter

Melde dich jetzt kostenlos an und erhalte jedes Wochenende unsere Good News der Woche.

Datenschutz

Bald kommt Post!