Spitzname Bikegila

Forschende haben eine neue Eulen-Art entdeckt

von | 6. Januar, 2023

Auf der westafrikanischen Insel Principe ist Forschenden aus Portugal eine kleine Sensation gelungen: Sie haben eine neue Eulen-Art identifiziert.

Weltweit haben wir Menschen über 1,8 Millionen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten entdeckt und beschrieben, darunter etwa 5.000 Säugetiere und mehr als 10.000 Vögel. Doch Schätzungen zufolge warten auf unserem Planeten noch einige neue Bekanntschaften: Etwa 85 Prozent der globalen Flora und Fauna sollen uns demnach noch völlig unbekannt sein, darunter größtenteils sogenannte Wirbellose, also Insekten und Spinnentiere. Die Entdeckung, die Forschende aus Portugal nun gemacht haben, ist trotzdem eine kleine Sensation. 

Spitzname Bikegila

Auf der Insel Príncipe, etwa 200 km von der Westküste Afrikas entfernt, berichten die Einwohner:innen seit fast 100 Jahren von den Rufen einer Eule, die völlig einzigartig sein sollen. Doch erst 2016 konnten ihre Verursacher auf einem Foto festgehalten werden. Nun hat sie das Forscher:innenteam umfassend untersucht und festgestellt: Es handelt sich tatsächlich um eine bislang unbekannte Eulen-Art aus der Familie Zwergohren-Eulen. 

Ihr offizieller Name lautet otus bikeliga. Während otus ein Überbegriff für alle Zwergohren-Eulen ist, die in Eurasien und Afrika zu finden sind, ist der Beiname bikeliga eine Hommage an den Papageienzüchter und Ranger Ceciliano do Bom Jesus, Spitzname Bikegila. Sein Wissen über die Natur auf der Insel machte die Entdeckung erst möglich, so die Forschenden: “In diesem Zusammenhang ist der Name auch eine Anerkennung für alle lokalen Unterstützer:innen auf der ganzen Welt, die häufig eine zentrale Rolle bei der Entdeckung neuer Spezies oder Forschungsfelder spielen.”

Die Vogelinsel    

Für die Fachzeitschrift ZooKeys  hat das Team um die Biologie-Doktorandin Barbara Freitas von dem National Museam of Natural Science in Madrid die Eule umfassend beschrieben. Vor allem ihr einzigartiger Ruf sei auffällig: Ein helles, kurzes und schnell wiederholtes “tuu”, das die Geräusche von Insekten imitieren soll. Nachts sollen diese Rufe auf der nur 139 Quadratkilometer großen Insel von bis zu 1.500 Exemplaren hörbar sein, wie die Forscher:innen schätzen. Sie alle leben im Gebiet des Principe Obo Natur Park, in dessen Unterholz sie gut geschützt sind. 

Die Entdeckung Oko bikegila ist kein Einzelfall. Obwohl Vögel die am besten untersuchteste Tierart sind, werden zwar vereinzelt, aber doch regelmäßig neue Exemplare und Gattungen entdeckt. Acht davon sind nur auf der Insel Principe zu finden – und nirgendwo sonst auf der Welt. Auf der “Vogelinsel” scheinen sie sich sehr wohl zu fühlen. 

Mit nur 60 Minuten Zeitaufwand der Wissenschaft helfen und womöglich selbst eine neue Vogelart entdecken: Der NABU sucht zur “Stunde der Wintervögel” wieder Hobby-Zähler:innen, die eine Stunde lang in der Zeit vom heutigen 6. bis 8. Januar Vögel zählen. Gemeldet werden kann die Zählung ganz einfach online.

Beitragsbild: Adriano Pinto | unsplash.com

Unterstütze die Arbeit von Paul Esser und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Wer jetzt ein Abo abschließt, erhält z. B. unser Printmagazin, von den Autor:innen vorgelesene Artikel und Zugang zu weiteren exklusiven Artikeln im Online-Magazin. Damit ermöglichst du unsere Arbeit, unterstützt Positiven Journalismus und wirst Teil einer positiven Bewegung!

 

GNM+

Paul Esser

Paul Esser ist stellvertretender Chefredakteur beim Good News Magazin. Wenn er gerade keine Medien macht oder konsumiert, studiert er Politikwissenschaften und Psychologie. Warum das alles? Lösungen waren schon immer spannender als Probleme!

Diese Good News könnten dich auch interessieren