Klettern mit Rollstuhl in schwindelerregender Höhe

von | 18. Januar, 2021

Der Extremsportler Lai Chi Wai aus Honkong bestritt bis zu seinem Autounfall 2011 die Weltspitze des Klettersports. Doch auch seine Lähmung ab der Hüfte hält den 37 Jährigen nicht auf, schwindelerregende Höhen zu erklimmen. Am Samstag zog er sich mit dem selbst entworfenen Zugsystem für seinen Rollstuhl den 318m hohen Nina Tower in Hongkong hoch, um Spenden für die Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen zu sammeln. 10 Stunden, 250m Hausfassade und 550.000 Euro. Mit dieser unglaublichen Leistung will Lai Chi Wai nicht nur finanzielle Unterstützung aufbringen, sondern auch Mut und Hoffnung und Stärke für alle Sportler:innen mit Behinderung in die Welt geben.

Quelle: FAZ, Titelbild: Philipp Birmes – Pexels

Unterstütze die Arbeit von Jana Moeller und anderen Autor:innen mit einem GNM+ Abo!

Wer jetzt ein Abo abschließt, erhält z. B. unser Printmagazin, von den Autor:innen vorgelesene Artikel und Zugang zu weiteren exklusiven Artikeln im Online-Magazin. Damit ermöglichst du unsere Arbeit, unterstützt Positiven Journalismus und wirst Teil einer positiven Bewegung!

 

GNM+

Jana Moeller

Diese Good News könnten dich auch interessieren